DIY Wochenplaner

untitledkopie

Heute habe ich nach längerer Zeit wieder ein DIY für euch. Die Idee dafür ist mir gekommen, als ich überlegt habe was ich mit all den Leinwänden machen soll, welche ich als Kind bemalt habe. Wegschmeißen mag ich die nicht. Sind ja schließlich Erinnerungen. Aber sie haben mir einfach zu viel Platz im Schrank weggenommen. Also habe ich beschlossen, sie einfach mit Packpapier einzupacken und dann zu bebasteln. Dann kann ich sie aufstellen und sie nehmen keinen Platz mehr weg. Und wenn ich dann irgendwann mal wieder drunter schauen möchte packe ich das Ganze einfach wieder aus. Eine Möglichkeit so eine alte (oder natürlich auch eine neue für die, die nicht wie ich alles aufheben müssen) Leinwand zu gestalten möchte ich euch heute zeigen. Ich muss gestehen, dass ich für dieses Projekt sogar selbst auch eine neue benutzt habe, da ich in der Größe keine hatte. Ihr braucht also zuerst einmal eine Leinwand oder irgendeinen anderen Gegenstand den ihr einpacken möchtet, Packpapier, Klebeband und natürlich eine Schere.

IMG_2507kopie

Im ersten Schritt packt ihr also die Leinwand (bzw euren jeweiligen Gegenstand) in Packpapier ein. Wie das Ganze von hinten aussieht, ist hierbei nicht so wichtig.

IMG_2509kopie

Als nächstes benötigt ihr sieben Korkuntersetzter, da die Leinwand am Schluss ja ein Wochenplaner sein soll. Also für jeden Tag einen. Außerdem braucht ihr einen Pinsel und Farbe. Ich habe mich für schwarze Acrylfarbe entschieden.

IMG_2521kopie

Im zweiten Schritt bemalt ihr also eure Korkuntersetzer mit der von euch gewählten Farbe. Die Hinterseite ist auch hier wieder nicht so wichtig.

IMG_2534kopie

Um vor jedem Untersetzer später die jeweilige Zahl des Wochentages stehen zu haben, habe ich Zahlenkärtchen verwendet. Ich habe meine gekauft, ihr könnt diese jedoch genauso gut selber beschriften oder ausdrucken. An jedes der Kärtchen wird jetzt eine kleine Schnur angebracht. Dann klebt ihr die Kärtchen (bzw die Schnur des jeweiligen Kärtchens) in der richtigen Reihenfolge an den linken Rand der Leinwand.

IMG_2546kopie

IMG_2550kopie

Im vierten Schritt klebt ihr hinter jedes der Kärtchen einen der vorher bemalten Korkuntersetzer.

IMG_2574kopie

Auf diese Korkuntersetzer sollen nachher die Zettel mit den to-Do Listen für den jeweiligen Tag angebracht werden. Ihr braucht jetzt also weißes Papier und eine Schere um diese zurecht zu schneiden. Jetzt könnt ihr je nach Belieben noch den Wochentag auf die einzelnen Zettel schreiben. Ich habe hierfür Buchstabenstempel verwendet.

IMG_2586kopie

IMG_2598 Kopie

Im sechsten Schritt befestigt ihr die Zettel schließlich mit Reißnägeln auf den Korkuntersetzern. Das gibt euch die Möglichkeit jede Woche einfach die neuen Zettel am jeweiligen Wochentag anzubringen. Damit ihr diese nicht jede Woche zurechtschneiden müsst, könnt ihr hierfür auch einfach einen Zettelblock benutzen.

IMG_2615 Kopie

Damit die Leinwand nicht so leer aussieht und ein bisschen verschönert wird, benötigt ihr jetzt eine weiße Schnur und Holzwäscheklammern, welche ihr entweder so lassen oder wieder mit Farbe bemalen könnt. Ich habe mich wieder für die schwarze Farbe entschieden.

IMG_2619kopie

Im achten Schritt spannt ihr jetzt zu jedem Wochentag eine Schnur und befestigt sie mit Klebeband einmal unter den Korkuntersetzern und einmal an der Rückseite der Leinwand. Damit ich die Schnur jetzt noch unter den Untersetzern befestigen kann, habe ich sie vorher nur mit zwei Klebepads befestigt und kann jetzt noch ohne Probleme unter sie fahren.

IMG_2627 Kopie

Im letzten Schritt könnt ihr jetzt mit euren Wäscheklammern Bilder, Postkarten oder auch Kassenzettel an den gespannten Schnüren befestigen. Ich habe mich dafür entschieden Polaroids aufzuhängen. Dank den Wäscheklammern, kann man auch das so oft man möchte austauschen.

IMG_2672 Kopie

IMG_2655

IMG_2680

IMG_2675

Das war jetzt natürlich nur eine Möglichkeit eine solche Leinwand zu gestalten, eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim basteln!

Advertisements

29 Gedanken zu “DIY Wochenplaner

  1. Wooow, ich liebe solche kreativen Sachen!! Das ist wirklich mega mega schön geworden!!

    Fände es richtig toll, wenn du bei meiner aktuellen Blogparade „3 Lieblingsstücke im März“ mal vorbeischauen würdest und wenn du magst, sogar mitmachst. Geht ganz einfach!! Würde mich jedenfalls riiiiiesig freuen!
    Liebst, Colli von TOBEYOUTIFUL

    Gefällt mir

  2. Das sieht total niedlich aus. Grad mit den Polaroids. Mit so was kriegt man mich aber eh immer, bin ja ein großer Fan davon!

    Bei mir nutzen halt auch keine Freunde Snapchat, vielleicht finde ich es daher so langweilig. 😉

    Gefällt mir

  3. Richtig coole Idee, gefällt mir wirklich gut! Wäre auf jeden Fall etwas für mich. Normalerweise überhäuft sich mein Schreibtisch nämlich mit To-do-listen für die Woche, wenn nicht sogar für den Monat, da wäre dieser Wochenplaner wohl eine geordnetere und schönere Möglichkeit um meine Termine und Vorhaben aufzuschreiben. Besonders gut gefällt mir auch die Dekoidee mit den Bildern auf der Seite. Okay, ich sollte mit den Schwärmereien aufhören, schließlich will ich nicht langweilen, haha.

    Natürlich weiß ich noch, wer du bist! Wie sollte ich dich bei all den lieben Romanen und tollen Posts auf deinem Blog jemals vergessen? 😉
    Frankreich war wunderbar und an dieser Stelle auch ein riesen Dankeschön und eine fette Umarmung wegen der tollen Komplimente zu ALLEM! Deine Kommentare sind, wie du weißt, mir eh die allerliebsten und zaubern mir das breiteste Lächeln, nein Grinsen ins Gesicht. Sowohl danke für die Pünktchen-RoteLippen-Komplimente, als auch für den Gedankenleser-Bonus. Wow, was für Wortneuschöpfungen, haha.

    Ja, würde mich sehr freuen, bald wieder einen Post von dir zu lesen, oder ein neues Outfit bewundern zu dürfen.

    Einen richtig großen Gruß an meine Lieblingsbloggerbekannte und eine genauso feste Umarmung zurück! Einen wunderschönen Sonntag und morgen ienen guten Start in die neue Woche!

    mtrjschk.blogspot.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s