DIY Notizbuch

Untitled

Da ich ein totaler Bastelfreak bin und an Weihnachten das ein oder andere tolle Utensil bei mir eingezogen ist, habe ich heute das erste DIY für euch. Ich liebe Notizbücher und auch wenn ich schon weit mehr besitze, als ich jemals gebrauchen könnte kann ich doch jedes Mal aufs Neue nicht widerstehen. Schon gar nicht wenn sich mir die Möglichkeit bietet es selbst zu gestalten. Deshalb zeige ich euch heute also wie ihr ein Notizbuch ganz individuell und schön gestalten könnt. Ich habe alle Materialien die ich verwendet habe auf Bildern festgehalten, es sind jedoch alles nur Vorschläge, eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Also tragt all euer Bastelmaterial das ihr in eurer Bastelhöhle finden könnt zusammen und los geht’s!

2

Zuerst einmal braucht ihr natürlich ein Notizbuch, welches sich gut bekleben oder bemalen lässt. Außerdem natürlich die Standardausrüstung wie Schere, Klebestift, schwarzer Fineliner.

3

Am einfachsten und schnellsten geht das bekleben des Notizbuches ganz eindeutig mit selbstklebenden Stoffbändern, Spitzenbändern oder Washi-Tape. Als Alternative kann man jedoch genauso gut einfaches oder bedrucktes Buntpapier in Streifen schneiden und aufkleben.

4

Ich bin leider nicht unbedingt mit einer Schönschrift beschenkt worden, weshalb ich sehr dankbar über die Erfindung von Buchstabenstempel bin. Wer sowas nicht besitzt kann natürlich ganz einfach mit einem Stift schreiben oder auch Buchstaben ausschneiden und aufkleben.

1

Motivstanzer sind immer eine schöne Möglichkeit zu verzieren. Wie immer kann man als Alternative jedoch genauso das Motiv einfach von Hand ausschneiden. Als kleines persönliches Highlight, habe ich noch selbstklebende Tafelfolie benutzt, welche man mit Kreide oder speziellen Stiften immer wieder neu beschriften kann.

5

Im ersten Schritt beklebt ihr das Notizbuch nun ganz wie es euch gefällt mit Bändern, Washi-Tape oder Buntpapierstreifen.

6

Im zweiten Schritt habe ich die selbstklebende Tafelfolie angebracht. Als Alternative kann man natürlich einfach mehr Washi-Tape, Bänder oder Papierstreifen aufkleben.

7

Um den dritten Schritt ausführen zu können, müsst ihr euch zuerst einmal überlegen wofür ihr das Notizbuch verwenden möchtet. Ihr müsst natürlich kein Thema wählen und könnt einfach einen Spruch  oder ein Wort, das euch gefällt auf das Cover schreiben (oder es natürlich auch komplett unbeschriftet lassen). Ich habe für mein Notizbuch das Thema „Travel“ gewählt, weil ich dieses Jahr gerne viele verschiedene Orte besuchen würde und somit eine Möglichkeit habe, darin alles was damit zu tun hat festhalten zu können.

8

Widmen wir uns nun der Rückseite des Notizbuches. Auch hier liegt die Entscheidung wieder bei euch, ob ihr einen Spruch passend zu eurem gewählten Thema aufschreiben möchtet oder das Buch lieber unbeschriftet lasst. In beiden Fällen könnt ihr das Buch jetzt mithilfe des Motivstanzers oder euren ausgeschnittenen Motiven verzieren.

9

Zur Vollendung der beiden Außenseiten wird jetzt die Tafelfolie mit Kreide beschriftet.

IMG_9946

Ich habe beschlossen auf die Vorderseite immer mein aktuelles Reiseziel zu schreiben und da es für mich morgen nach Rostock geht, steht dort im Moment logischerweise Rostock. Um das Ganze abzurunden, könnt ihr noch eine Schleife aus Bast aufkleben.

10

Den sechsten Schritt könnt ihr je nach Belieben auch weglassen. Ich persönlich fand es nur schöner die Innenseiten ebenfalls mit Sprüchen, Bändern usw. zu gestalten.

IMG_9936

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachbasteln!

Advertisements

31 Gedanken zu “DIY Notizbuch

  1. Notizbücher gehen einfach immer! Ich habe mindestens 10 Stück daheim herum liegen und in jedem steht was drin. Super Idee und super umgesetzt!
    Viel Spaß in Rostock, da war ich leider noch nie. Hoffe du hast Spaß
    xx Linda
    Lindthings.blogspot.com

    Gefällt mir

  2. Richtig cooler Post und mal was anderes! Auch wenn ich deine Texte und Outfitfotos über alles liebe, so mag ich DIYs auch sehr gerne. Dein Ergebnis ist wirklich süß geworden und die Idee, Anweisungen und Utensilien sind auch sehr schön. Bin gerade mega begeistert von Allem! Sobald sich die nächste Möglichkeit ereignet und ich ein neues Notizbuch brauche, werde ich auf deinen Post zurück greifen. Muss nur wehmütig zugeben, dass ich keine so tollen Stempel habe, wie du.

    Beste Grüße!

    mtrjschk.blogspot.de

    PS: Wie immer ein riesen Dankeschön für deinen Kommentar und die lieben Wünsche von dir!

    Gefällt mir

  3. Liebend gerne würde ich dich mal besuchen! Natürlich nicht nur um des tollen Stempels halber 😉 Danke auch dir! Ich muss allerdings auch sagen, dass das nur eine der zwei Farben ist, die ich bis jetzt aufgebraucht habe. Allerdings trage ich die Nummer 17 von Catrice und den schwarzen Lack von KIKO (der zweite Lack, den ich schon mal aufgebraucht habe) wirklich beinahe das ganze Jahr über, haha. Ja, eine Chance geben klingt gut. Bin gerade eh am „probieren“, so viele meiner Produkte, wie möglich zu ge- und verbrauchen.

    Grüße und eine schöne Woche!

    mtrjschk.blogspot.de

    Gefällt mir

  4. Das Stoffband mit den Blumen finde ich total süß! Und generell bin ich auch einfach ein ganz großer Fan von Notizbüchern. Ich habe auch definitiv mehr als man eigentlich bräuchte…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s